Point of Food Crisp

Das Point of Food Crisp

Zu unserer vielfältigen Auswahl an Pizzateigen bieten wir auch das Point of Food Crisp an. Warum Ihre Pizza mit Crisp deutlich an Qualität gewinnt und was für Vorteile Ihnen Crisp in der Küche bringt, lesen Sie hier!

                                   

 

Was ist Crisp?

Der Point of Food Crisp ist ein feingemahlener Gries, den wir in zwei Sorten anbieten: Für klassische Italienische Pizzazubereitungen verwenden Sie die Standardvariante mit Weizengries, für Amerikanische Pizzen eignet sich das Crisp aus Maisgries.

 

Wie funktioniert Crisp?

Beim Zubereiten der Pizza wird der rohe Teig in Crisp gewendet. Dabei nimmt der Teig nur genauso viel Crisp auf, wie er braucht. Beim Backen der Pizza absorbiert das Crisp auf ganz natürliche Weise viel überschüssiges Wasser und Fett. Das Ergebnis: Ein perfektes Pizza-Ergebnis mit besonders krossem Rand und ohne bittere Mehl-Stellen.

 

Welche Vorteile hat Crisp im Gegensatz zu Mehl?

In vielen Küchen wird zum Zubereiten von Pizzaböden Mehl verwendet. Das kann die Nachteile haben, dass sich zu viel Mehl am Pizzateig sammelt und bittere Stellen am Teig verursacht. Mehlstaub ist außerdem eine hartnäckige Plage in der Küche: er setzt sich in allen Ritzen und Fugen ab. Das kann sogar nachhaltig die Küchengeräte schädigen. Crisp hingegen staubt nicht und schont so Ihre Geräte.

Mehl hat sogar noch einen weiteren Nachteil in der Zubereitung: Es haftet nicht nur am Pizzaboden, sondern auch an Arbeitsflächen und im Pizzaofen. Das verursacht einen größeren Arbeitsaufwand bei der Reinigung – mit Crisp kann man daher viel Arbeitsaufwand einsparen!